Immobilienverband IVD Nord

5. Norddeutscher Immobilientag 2016 am 21. September

Wichtigster Treffpunkt der norddeutschen Immobilienszene

Hamburg, 22.09.2016Wissensvermittlung und Netzwerken – beides bot der Norddeutsche Immobilientag des IVD Nord seinen rund 400 Teilnehmern, der am 21. September im Hotel Empire Riverside Hotel stattfand.

Die Immobilienwirtschaft lebt in turbulenten Zeiten – politisch, gesellschaftlich, technologisch. Dies wurde nicht nur in den interessanten und pointierten Grußworten des Gastgebers, Axel-H. Wittlinger, Vorsitzender des Immobilienverbandes Deutschland IVD Region Nord e.V. und des IVD Präsidenten, Jürgen Michael Schick, sondern auch noch einmal in der Rede des Vorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein, Wolfgang Kubicki, betont.

Selten hatte die Immobilienbranche so tiefgreifende Herausforderungen zu bewältigen wie in den letzten Jahren. Ohne permanente Weiterbildung und kollegialen Erfahrungsaustausch ist es nahezu unmöglich, den steigenden Informations- und Dokumentationsanforderungen gerecht zu werden.

„Eine Veranstaltung, wie unser 5. Norddeutscher Immobilientag hat eine Art Leuchtturm-Funktion, um in regelmäßigen Abständen auf dem Terrain der Immobilienwirtschaft Orientierung zu geben“, so Axel-H. Wittlinger, Vorsitzender des IVD Region Nord e.V. „Gesetzgebung, Rechtsprechung, Digitalisierung, Marketing, Prozess-Optimierung, Vergütung – auf all diese Bereiche wurden auf unserem 5. Norddeutschen Immobilientag Schlaglichter gesetzt, so Wittlinger weiter.

Aufgrund der großen Themenvielfalt gab es neben dem Plenum drei Kompetenz-foren: für Makler, für Verwalter und für Sachverständige. Die Vorträge der einzelnen Foren könnten von den Teilnehmern modular und individuell zusammengestellt werden.

Die Teilnehmer und Gäste konnten beispielsweise auswählen zwischen einem Vortrag über „Personal-Recruiting im Wandel“, „Mangelnde Kommunikation als Problem, mediative Kommunikation als Lösung“ und „Anspruch und Verwendung von Sachwertfaktoren“. Die Immobilienexperten konnten sich auch für das Schwerpunkt-Thema „Einseitige Interessenvertretung“ entscheiden, das zum einen von Ricarda Breiholdt aus der rechtlichen Perspektive beleuchtet und zum anderen von Georg Ortner mit der Vertriebsbrille analysiert wurde. Die Verwalter hatten zur gleichen Zeit die Möglichkeit, sich über kapitale Fehler bei der Eigentümerversammlung, die man als Profi vermeiden sollte, und über aktuelle Verwalterentgelt-Strukturen zu informieren. Die Sachverständigen konnten unterdessen erfahren, wie der richtige Wertansatz von Spezialimmobilien zu ermitteln ist.

In den Pausen hatten die IVD Mitglieder und Gäste die Möglichkeit, sich in der gut besuchten Fachausstellung bei den zahlreichen Ausstellern über deren Produkte und Dienstleistungen zu informieren.

 

Pressemitteilung als Download

Wagner_Peter-Georg-HP

Peter-Georg Wagner

stellvertretender Geschäftsführer, Pressesprecher, kfm. Leitung, Marktforschung, Kooperationspartner, Marketing
Tel.: 040 35 75 99 -15
Fax: 040 34 58 - 95
peter.wagner@ivd-nord.de

Kommentare sind geschlossen.