Immobilienverband IVD Nord

Wohnbrücke Hamburg

Die Wohnbrücke vermittelt Wohnungen mit unbefristeten Mietverträgen an geflüchtete Menschen und verbessert so deren Integratkon. Die Mietverhältnisse werden durch ehrenamtliche Wohnunglostsen begleitet, die den Neumieter auf dem Weg in ein eigenverantwortliches und selbständiges Mieterleben unterstützen. Sie bauen Brücken in die neue Nachbarschaft und sind zusätzliche Ansprechpartner für Vermieter und Nachbarn. Für ihre Aufgabe werden sie durch die Wohnbrücke geschult und unterstützt.

Alle Mieter und Wohnungslotsen lernt das Team der Wohnbrücke vor einer Vermittlung persönlich kennen und klärt die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Mietverhältnis (Bleibeperspektive, Mietzahlung, Sprachkenntnisse, etc.).

Der IVD Nord hat an dem Konzept mitgearbeitet und ist in den Gremien der Wohnbrücke vertreten.

Weitere Infos finden Sie hier (Präsentations-Link) oder unter www.wohnbrücke.de.

 

Wenn Sie in einem persönlichen Gespräch Näheres erfahren oder eine Wohnung anbieten wollen, wenden Sie sich bitte an die Koordinierungsstelle der Wohnbrücke Hamburg, Tel. 040 - 466 551 433, Fax

040 - 466 551 435, E-Mail: wohnbruecke@lawaetz-ggmbh.de

Kommentare sind geschlossen.